zurück

Ned, dasi ned gean do warat

Ein Muss für alle Freunde der Wiener Dialektdichtung und Nöstlinger-Fans
  • CLUB-Vorteil
    für Premium-Mitglieder:
    € 18,-
    versandkostenfrei
Exklusiv für Premium-Mitglieder erhältlich!
Angebot gültig nur für Premium-Mitglieder, solange der Vorrat reicht. Da Bücher einer gesetzlichen Preisbindung unterliegen, somit nicht unter dem Handelspreis verkauft werden dürfen, liegt unser Service/Vorteil für Sie in der bequemen kostenlosen Zustellung. Versand und Verrechnung erfolgen über unser Partnerunternehmen Mohr Morawa Buchvertrieb GmbH.
Weitere Infos

Weitere Infos

Gedichte von Christine Nöstlinger
Tiefsinnig, rabenschwarz und voller lakonisch-heiterer Zwischentöne, so lesen sich die neuen Dialektgedichte von Christine Nöstlinger. Sie erzählen von Sorgen und Hoffnungen, von Bösartigkeiten und von dem Umgang mit dem Alter. Die arbeitsscheue „Jasmin vun da Vira-Schdiagn“ liegt ihrem Mann auf der Tasche, der „Westbaunhof-Rudl“ schaut sich jeden Tag die kleinen und großen Dramen des Lebens am Bahnsteig an, der stille Meia entfaltet nur vor seinem Goldfisch seine geheimen Gewaltfantasien – soll man deswegen die Polizei rufen? Ein Muss für alle Freunde der Wiener Dialektdichtung und Nöstlinger-Fans. Mit Vorwort von Michael Köhlmeier und Nachwort von Gerald Votava sowie Illustrationen von Nöstlingers Tochter Barbara Waldschütz.

80 Seiten, Format  12,5 x 20,5 cm, mit zahlreichen Abbildungen, Hardcover