zurück

Pandemie sei Dank!

Was Seuchen in Österreich bewegten - mit einem Vorwort von Christoph Wenisch
IHR VORTEIL
  • € 25,-
    versandkostenfrei
Angebot gültig, solange der Vorrat reicht. Da Bücher einer gesetzlichen Preisbindung unterliegen, somit nicht unter dem Handelspreis verkauft werden dürfen, liegt unser Service/Vorteil für Sie in der bequemen kostenlosen Zustellung. Versand und Verrechnung erfolgen über unser Partnerunternehmen Mohr Morawa Buchvertrieb GmbH.

Weitere Infos

Daniela Angetter-Pfeiffer
Wussten Sie, dass Wiens berühmte Trinkwasserqualität, seine Kanalisation und die Gemeindebauten durch Pandemien entstanden? Dass Maria Theresia sich bereits im 18. Jahrhundert für Gratisimpfprogramme einsetzte oder die k. u. k. Armee einst als sicherstes Mittel zur Seuchenabwehr galt? Seit Jahrhunderten verändern Epidemien unsere Gesellschaft, doch zieht so manche Krise bleibende positive Resultate nach sich. Auch sind das Tragen von Masken, Quarantäne und „Social Distancing“ keine Phänomene des 21. Jahrhunderts, sondern bereits seit dem Mittelalter bekannt.

Mit einem Vorwort von Christoph Wenisch.

256 Seiten, mit zahlr. Abbildunge, Format 13,8 x 22 cm, Hardcover