zurück

Als die Nacht sich senkte

Europas Dichter und Denker zwischen den Kriegen - am Vorabend von Faschismus und NS-Barbarei
  • CLUB-Vorteil
    für Premium-Mitglieder:
    € 22,95
    versandkostenfrei
Exklusiv für Premium-Mitglieder erhältlich!
Angebot gültig nur für Premium-Mitglieder, solange der Vorrat reicht. Da Bücher einer gesetzlichen Preisbindung unterliegen, somit nicht unter dem Handelspreis verkauft werden dürfen, liegt unser Service/Vorteil für Sie in der bequemen kostenlosen Zustellung. Versand und Verrechnung erfolgen über unser Partnerunternehmen Mohr Morawa Buchvertrieb GmbH.
Weitere Infos

Weitere Infos

Die Republik hatten 1919 fast alle begrüßt: Die Hoffnungen in die neue Zeit waren groß. Manche Autoren lavierten sich geschickt durch Weimarer Republik, Faschismus und NS-Zeit. Andere erkannten früh die Gefahr und konnten dennoch nichts anderes tun, als die Flucht zu ergreifen. Der Autor begleitet Albert Einstein, Bertolt Brecht, Franz Werfel, Alma Mahler, Elias Canetti, Hugo von Hofmannsthal, Stefan Zweig, Oskar Kokoschka und viele andere durch die dramatischen Zwischenkriegsjahre. Dieses Buch wurde mit dem Bruno-Kreisky-Preis ausgezeichnet.

224 Seiten, Format 14,3 x 21,5 cm, mit s/w-Abbildungen, Hardcover mit Schutzumschlag